Ein Schüler fragte seinen Meister: „Was soll ich tun, um das Glück zu erlangen?“
Da antwortete der Weise: „Hör auf, ihm nachzujagen. Du sollst wissen – das Glück ist ein Schmetterling.“
Der Schüler blickte seinen Meister fragend an, der dann fortfuhr: „Wenn du dem Schmetterling nachjagst, dann entwischt er dir. Setz dich ruhig hin, und er wird sich auf deinen Schultern niederlassen.“

Nach Anthony de Mello

Als Mentaltrainer werde ich immer wieder gefragt, wie man seine materiellen Ziele und Wünsche erreichen kann, um endlich sorgenfrei und glücklich zu sein, und ob es da Techniken gibt, die dies quasi auf Knopfdruck ermöglichen. Na ja, Techniken gibt es zuhauf, und es gibt viele, die wir dazu nutzen können, Erfolg im Aussen zu erreichen. Nur ob wir damit wirklich glücklich werden, ist eine ganz andere Frage. Für mich ist es absolut logisch, dass wir unser Glück nicht im Aussen finden können. Warum? Weil es ganz einfach nicht dort IST. Genauso, wie ich Teilnehmern im Autogenen Training sagen muss, dass sie Entspannung nicht MACHEN KÖNNEN. Glücklichsein, Entspannung, Gelassenheit sind schon Begriffe, die in sich kein aktives Machen, Erzeugen oder gar Erkämpfen beinhalten, sondern rein passiv sind. Wir können diese Zustände nur in uns ZULASSEN. Und in uns zulassen können wir folglich nur das, was schon in uns ist. Wir Menschen sind von Grund auf glückliche, entspannte und freudvolle Menschen. Leider werden wir dazu erzogen – nicht nur von den Eltern -, dass wir uns das Glück erkämpfen müssen und es uns nicht einfach “in den Schoss fällt”. So ein Blödsinn! Das Glück, die Freude, die Entspannung, die Gelassenheit sind schon in uns, wir sollten nur lernen, es wieder zuzulassen, Wege zu finden, es wieder zu spüren. Das braucht auch viel weniger Energie, als zu versuchen, es sich zu erarbeiten.
Natürlich gibt es auch dafür Techniken, aber diese sind viel einfacher und wirksamer als Methoden, um Erfolg im Aussen zu erreichen. Dazu kommt, dass ein mit sich zufriedener, glücklicher und freudvoller Mensch ganz automatisch Situationen und Menschen in sein Leben zieht, die ihm Erfolg – was auch immer das dann für ihn heisst – und Glück im Aussen bringen.

In dem Sinne: Don’t worry, be happy! …smile..

 

One Response to Das Glück fangen …

  1. Moni Müller sagt:

    Liebe Davor!

    Es ist tatsächlich bei allem im Leben der Fall. Wenn man aufhört, den Dingen nachzujagen, oder nach was zu suchen, fällt es einem wie von Zauberhand zu.
    Ich selbst durfte mit Hilfe Deines MT-Kurses erfahren, dass ich Liebe auf einmal spüren und annehmen konnte. Plötzlich war Hass, Wut, und Aggression weg und machte Platz für positive Gefühle und auch Gedanken.

    Alles Liebe und weiterhin viel mentale Kraft. Moni

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 1.973 bad guys.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline